Wildenfels

Burgruine Wildenfels

Burgruine Wildenfels

 

An einem Südhang der Albhochfläche unterhalb der Burgruine liegt das Dorf Wildenfels in 516 m (Staatsstraße) bzw. 586 m (Burgruine) über dem Meeresspiegel, 60 Einwohner. Burg Wildenfels, Tochterburg von Wildenstein im Altmühltal wird zwischen 1317 und 1323 erbaut. Der Erbauer der Burg, Dietrich III. von Wildenstein, wird 1313 genannt und nennt sich seit 1323 nach seiner Burg Dietrich Wildensteiner von Wildenfels. 1356 böhmisch und 1511 zur Reichstadt Nürnberg (Pflegamt). Seit 1553 (2. Markgrafenkrieg) ist die Burg Ruine, der Pflegamtssitz wurde 1610/14 nach Hiltpoltstein verlegt. Zur Gemeinde Wildenfels gehörten Ittling und Ittlinger Mühle. Seit 01.01.1978 Bestandteil der Gemeinde Simmelsdorf. Nach Wildenfels wurden 1901, 1922 und 1962 insgesamt 3 Hochseeschiffe benannt.

drucken nach oben