Simmelsdorf blüht auf

Wir sind eine von "100 blühenden Kommunen" in Bayern

Gemeinsam für den Schutz unserer Insekten

 

Der Schutz unserer Insekten geht uns alle an. Daher hat das bayerische Umweltministerium die Initiative Blühpakt Bayern gestartet. Als eine von den „100 blühenden Kommunen“ sind auch wir mit unserem Projekt dabei. Wir schaffen auf Flächen wie dieser Lebensräume für unsere heimischen Tiere und Pflanzen und pflegen sie sorgsam. Wildbienen, Schmetterlinge, Käfer  Co. finden hier Nahrung, Nistplätze und Unterschlupf auch im Winter. Insekten sind als Bestäuber von Wild- und Nutzpflanzen und als Nahrung für Vögel und andere Tiere unverzichtbar. Ihr Schutz kommt also vielen weitern Arten zugute. Helfen auch Sie mit, die Artenvielfalt zu fördern: Verwenden Sie heimische Pflanzen und verzichten Sie auf chemisch-synthetischen Pflanzenschutz und Dünger!

 

Da die Umgestaltung natürlich nicht von allein passiert, würde sich die Gemeinde freuen, wenn die eine oder der andere hier helfend mitwirkt. Für die ersten Umgestaltungen konnte schon die Ortsgruppe Schnaittachtal des Bund Naturschutzes und die Dorfgemeinschaft Großengsee gewonnen werden. Auch der Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein Hüttenbach und Umgebung e. V. bekundete seine Bereitschaft bei Pflegemaßnahmen zu helfen.

 

Als Ansprechpartnerin für Interessierte steht Frau Heike Hoffmann (09155 927850) gerne zur Verfügung.

 

Einen kleinen Einblick zu den Anfängen des Projekts im Gemeindegebiet Simmelsdorf, zeigen die Fotos der Baumscheibe in Großengsee. Die Stauden im Schotterbeet vor der Linde sind bereits gut angewachsen.

Simmelsdorf blüht auf